Hier geben wir euch einige Pflegetipps, damit die Pflanzen euch länger Freude bereiten

Sträusse:

 

Wir verwenden möglichst Blumen und Pflanzen aus der Schweiz oder, falls nicht möglich, aus Europa. Viele Blumen und etliches Grünzeug kommt aus San Remo, Italien.  

 

Wir verzichten auf Importe aus Afrika oder Südamerika. So ist unser Angebot saisongerecht.

 

Durch das Vermeiden von längeren Transportwegen sind unsere Sträusse länger haltbar.

 

Was können Sie tun, um die Haltbarkeit zu verlängern?

 

Da wir die Sträusse meist nass verpacken, d.h. an den geschnittenen Stiel- Enden mit feucht bewässerter Watte umwickeln, sollte es bis zum Einstellen in die Vasen zu keiner Austrocknung kommen. Pflanzen mit holzigen Stielen, wie bei Flieder, Hortensien, Schneeball oder Sonnenblumen verlangen lauwarmes Wasser.

 

Sind  Sie nicht sicher, ob dies genügt oder war die Zwischenzeit zu lange, können Sie die Stiele mit einem guten scharfen Messer nachschneiden. Bitte verwenden Sie keine Schere, da dadurch die wasserführenden Kapillaren zerquetscht werden. Die Pflanze kann danach weniger Wasser aufnehmen.

 

Einmal aufgestellt in der Vase, sollten Sie das Wasser täglich wechseln.

Mit einem Frischhaltemittel genügt es, den Wechsel nur alle 2-3 Tage durchzuführen.

 

Lassen Sie die Sträusse möglichst gebunden, wir haben sie für Sie zusammengestellt und sie sollten so am Besten zur Geltung kommen.

 

Gestecke :

 

Bei Gestecken sollten Sie darauf achten, dass das Kunstmoos feucht bleibt.

Im Allgemeinen genügt ein Befeuchten alle 2-3 Tage.